Kundgebung in Wittstock ! Asylflut stoppen – Für die Zukunft deutscher Familien !

IMG-20150627-WA0004Am 26.06.2015 trafen sich rund 60 aufrechte Nationalisten zu einer Kundgebung auf dem Wittstocker Marktplatz. Aufgerufen hat hierzu die Partei ” III. Weg”. Da auch in Wittstock der Ausbau des Asylantenheimes geplant ist, kam es bereits in den vergangenen Monaten und Wochen vermehrt zu Aktionen freier Nationalisten, welche auf die Asylpolitik des Kreises aufmerksam machten.

Gerade in dieser Region der Ostprignitz, gibt es fast keine Freizeitmöglichkeiten für die in IMG-20150627-WA0003Wittstock lebenden Heranwachsenden. Jugendclubs, Spielplätze und Freizeitangebote sind nur noch selten vorhanden. Familienfreundlich sieht deutlich anders aus ! Der “Gegenprotest”, der doch ziemlich überschaubar war, bestand hauptsächlich aus scheinbar minderjährigen “Antifaschisten” und leicht verwirrten Gutmenschen, die Toleranz forderten und Parolen wie: “Nie wieder Deutschland !”, gerufen haben.

Zur Belustigung hatte die Gegenseite anscheinend einen “Toleranzpiraten” angeheuert. Dieser hatte sich in ein pinkes Piratenkostüm geschmissen und hat die Kundgebung, bzw. die Teilnehmer, symbolisch ausgepeitscht. Auch wenn er mit der Peitsche nur mäßig umgehen k06wk2onnte. Den anwesenden Bürgern war es deutlich anzusehen, dass sie von dem toleranten Pöbel eher abgeschreckt waren.

Die beiden Rednerin unseren Reihen konnten trotz der beschränkten “Masse” die Fakten in die Öffentlichkeit bringen, die Bürger waren daran auch sichtlich interessiert und hörten aufmerksam zu. Alles in allem konnte die Kundgebung ohne Probleme durchgeführt werden, und war ein weiterer Erfolg für die Wittstocker Kameraden.

06wk3