Der Widerstand wächst!

Schon bei der Stadtverordnetenversammlung am 26. Januar zeigten die Nauener Bürger, dass sie das für ihre Stadt geplante Asylheim, nicht so einfach und stillschweigend hinnehmen werden.

Nun machten anscheinend einige Anwohner ihren Protest erstmals öffentlich. So konnte ein aufmerksamer Bürger am Abend des 27. Januars ein mit Farbe bemaltes Stück Stoff am Zaun des Freibads (liegt direkt neben dem künftigen Heim) erkennen, fotografierte es und schickte es im Anschluß an die Facebookseite Nein zum Heim in Nauen.

Dort fand die Aktion großen Anklang und schnell wurde die Forderung nach mehr solcher Protestformen laut. Wollen wir das Beste hoffen, wir sind uns sicher, die Bürgerinnen und Bürger von Nauen können und werden noch einiges leisten.