Kapitalismus zerschlagen, Ausbeutung stoppen – Demonstration in Waren (Müritz)

Am 22.08.2015 unterstützten wir eine Demonstration freier Kräfte in Waren an der Müritz. Unter dem Motto “Kapitalismus zerschlagen – Ausbeutung stoppen“, begann unser Protestzug gegen 12.30 Uhr lautstark, kraftvoll und mit ca. 130 Kameradinnen und Kameraden.

Bevor es in ein großes Neubaugebiet ging, führte uns der Weg in die historische Innenstadt von Waren. Die Kaffees und Einkaufsstraßen waren durch die Urlaubssaison noch zusätzlich gefüllt, was uns ein breites Publikum bescherte. Viele der Zuschauer gaben sich zustimmend, bei einigen merkte man regelrecht, wie sie aus ihrem Ferientrott in die Wirklichkeit gerissen wurden. Im besagten Neubaugebiet angekommen, begann die erste Zwischenkundgebung vor gefüllten Balkonen und Fenstern. Die parteigebundenen, sowie freien Redner prangerten sehr gut die Auswüchse des Kapitalismus an – sei es die Zinspolitik, Abwanderung oder die vorherrschende Überfremdung. Der Mensch soll zu einem funktionierenden Produkt geformt werden, welches ohne Wurzeln und Charakter, blind folgt und konsumiert. Spontan entschieden sich dann etliche Bürger, samt Kind und Kegel, uns auf unserem Rückweg zu begleiten und ebenfalls Widerstand zu leisten. Weiterlesen

Euro büßt Status einer Reservewährung ein. Rubel kann aufgreifen

Der Euro büßt seine Positionen als weltweite Reservewährung ein. Vor dem Hintergrund einer nicht nachlassenden Krise in der Europäischen Union haben die Entwicklungsländer den Anteil ihrer Reserven in europäischer Währung um 45 Milliarden Euro verringert, was einer Kürzung um 6 Prozent gleichkommt. Diese Statistiken für das vergangene Jahr führt der IWF an. Als Alternative für den Euro nennen Experten außer dem US-Dollar immer häufiger den russischen Rubel. Allerdings hat die russische Währung einstweilen die Chance, nur in den GUS-Ländern zu einer Reservewährung zu werden.

Die Konstellation der Devisenreserven der Entwicklungsländer sieht jetzt folgendermaßen aus: In Dollar werden ungefähr 62 Prozent der Ersparnisse aufbewahrt und in Euro lediglich 24 Prozent. Weiterlesen

Schäuble: Mitte 2013 steht Europas Diktatur

Die Banken Zwangs-Abgabe in Zypern war kein Betriebsunfall. Sie ist der erste Baustein in dem Plan, wie Europa künftig regiert werden soll. Autoritär, ideologisch und undemokratisch. Das Vorbild für den finanz-technischen Teil zur Lösung der Schuldenkrise ist die deutsche Wiedervereinigung.

Der Architekt der Wiedervereinigung: Merkel & Schäuble.
Der Architekt des EU-Plans: Merkel & Wolfgang Schäuble.

Das verheißt nichts Gutes.

Hier ein Porträt der New York Times von Wolfgang Schäuble. Jeder Europäer sollte es gelesen haben.
Darin legte Schäuble seine Vision vom Vereinigten Europa vor:

Schäubles Fahrplan für Europa: Weiterlesen

Bundesregierung knickt europäische Energieziele

Unsere Bundesregierung ist als ökologischer Musterknabe auf der ganzen Welt unterwegs. CO2-Ausstoß verringern hier, Stromsparen da. Aber wieder einmal steckt auch hier mehr Schein als Sein dahinter. Von den ehrgeizigen Energiezielen wird Schwarz-Gelb sich im Jahr 2013 verabschieden, wie die FAZ am 14.2.2013 berichtet. Demnach hat die Regierung das Ziel aufgegeben, bis zum Jahr 2020 den Stromverbrauch im Land um 20 Prozent zu senken. Selbst die nach unten korrigierten Zahlen würden noch unter weitere Bedingungen gestellt, wie die wirtschaftliche Entwicklung und die Witterung; weitere negative Abweichungen könnten somit hinzukommen. Weiterlesen

Unser Wasser ist keine Ware!

Kommt unser Wasser bald von privaten Konzernen? Darüber wird zurzeit in Brüssel diskutiert. Eine neue EU-Richtlinie soll in Zukunft Städte und Kommunen unter bestimmten Bedingungen dazu zwingen, ihre Wasserversorgung europaweit auszuschreiben. Ein Einfallstor für internationale Wasserkonzerne, die auf hohe Renditen hoffen. Die fatalen Folgen privatisierter Wasserversorgung zeigen Beispiele aus vielen Metropolen: Der Preis explodiert, die Qualität sinkt.

In den nächsten Wochen wird in der EU über die Richtlinie entschieden. Die Bundesregierung und der zuständige Wirtschaftsminister Rösler haben sich bislang noch nicht offiziell dazu positioniert – und bei CDU/CSU und selbst bei vielen FDP-Politiker/innen wachsen die Zweifel. Diese wollen wir verstärken – mit mindestens 100.000 Unterschriften unter unserem Appell! Gerade im Wahljahr haben wir Chancen, die Regierung noch zu überzeugen.

 …weiter lesen!

Gefälschte Barren? Neue Fakten zum großen Goldraub

Ein Artikel auf welt.de will die “irren Goldverschwörungstheorien” widerlegen – bestätigt sie aber. Von Jürgen Elsässer.

Ooops, was ist denn da passiert? Hat sich ein Guerillero der Wahrheitsbewegung hinter die feindlichen Linien geschlichen? Ein aktueller Artikel auf welt.de gibt vor,  die “irren Goldverschwörungstheorien” zu widerlegen. Herausgekommen ist aber ein Text, der diese Theorien – wie sie zuletzt auch in der Dezember-Ausgabe von COMPACT-Magazin ausgeführt wurden – über weite Strecken bestätigt. Danke für dieses Eigentor, werte Kollegen! Weiterlesen

Afghanistan: geschröpft und misshandelt!

Ein Land mit vielen Facetten. Durchzogen von Gebirgen, wie dem Hindukusch, einem sehr ausgeprägten Klima und einem Natur- und Kulturbezogenem Volk.

Im letzten Jahrhundert kam dieses Land jedoch nicht zur Ruhe. Aufgrund seiner strategischen Lage in Zentralasien wurde es immer wieder von Großmächten heimgesucht und musste sich deren Unterdrückungen beugen. Von wirklicher Freiheit und damit einhergehender Entfaltung konnten die Afghanen nur träumen. Weiterlesen

Hoher Besuch in Schwaben!

Am Samstag, den 24. November 2012 war man recht verwundert, als man gemütlich durch die Fußgängerzone Landsbergs schlenderte. Das bundesweit bekannte Bankenzinsluder war zu Besuch und verdeutlichte den Passanten die Folgen ihrer volksfeindlichen Politik. Die öffentliche Selbstgeißelung der Christdemokratin kam bei ihren Wählern gut an. Weiterlesen